07.02.2014

SCHWARZKÜMMELÖL - ein altes Naturheilmittel neu entdeckt!

Die Natur stellt uns unzählige Pflanzen zur Verfügung, die uns helfen können, unsere Gesundheit zu erhalten bzw. zurückzuerlangen.

Was wäre, wenn wir Ihnen erzählen würden, es gäbe ein Gewürz mit so vielen heilend wirkenden Substanzen, sodass in dessen Gegenwart Krebs, Diabetes, Allergien, Neurodermitis, Bluthochdruck, chronische Entzündungen und etliche andere gesundheitliche Leiden keine Chance hätten, zu überleben?

Dies kann man über den Schwarzkümmel lesen, aus dessen Samen das wundersame Öl gewonnen wird.

Schwarzkümmel hat den historisch gewachsenen Ruf, ein Allheilmittel gegen nahezu jedes gesundheitliche Problem zu sein. Bereits vor mehr als 2000 Jahren im alten Ägypten schätzten die Leibärzte des Pharao Tutanchamun Schwarzkümmelöl als wertvolles Heilmittel, durch dessen Vielzahl an höchst effektiven Wirkstoffen erfolgreich Immunstörungen kuriert werden konnten.

Der dem Schwarzkümmelöl nachgesagten antiallergenen Wirkung kommt besondere Bedeutung zu. Schwarzkümmelöl kann die Abwehr bei Staub- und Pollenallergikern, Neurodermitis- und Akne-Patienten und bei Asthmatikern verstärken. Es kann die Synthese von Prostaglandin unterstützen. Allergiker sind aufgrund eines angenommenen Enzymdefekts meist nicht in der Lage, verschiedene Prostaglandine aus Arachidonsäure und Gamma-Linolensäure zu bilden. Prostaglandine sind Gewebshormone, die neben ihrer stabilisierenden Wirkung auf die körpereigenen Zellmembranen die Bronchen erweitern. So wirken sie gegen Asthma.

Prostaglandine wirken aktiv Entzündungen entgegen. Sie verhindern, dass allergische Überträgerstoffe frei werden und dann die gefürchteten allergenen Reaktionen auslösen können. Deshalb benötigen Allergiker essenzielle ungesättigte Fettsäuren in einem Maß, das über die allgemein ratsamen Mengen hinausgeht. Schwarzkümmelöl entspricht als hochwertige Nahrungsergänzung diesem erhöhten Bedarf. Darüber hinaus liefert es Antioxidantien und Enzyme, die in ihrer Summe bei einem großen Anteil von Allergiepatienten zur deutlichen Verbesserung der entsprechenden Symptome führen können.

Bei weit mehr als 70 Prozent der Neurodermitiker wird mit Schwarzkümmelöl eine Verbesserung des Hautbildes erzielt, höchstwahrscheinlich durch seine entzündungshemmende und immunstabilisierende, antimikrobielle und deutlich den Juckreiz mildernde Wirkung.

Schwarzkümmelöl wirkt zudem einer fettigen, unreinen Haut entgegen. Außerdem sagt man ihm eine galletreibende, schleimlösende und menstruationsanregende Wirkung nach.

In akuten Krankheitsfällen hilft die Schulmedizin. Schwarzkümmelöl vermag die Therapien sinnvoll zu unterstützen.

 

Unsere Einnahmeempfehlung für Sie: 3 x täglich 2 Kapseln CentroVit immun Schwarzkümmelöl vor oder nach dem Essen mit ausreichend kalter Flüssigkeit über einen Zeitraum von mindestens 8 Wochen.